Kalenderwoche 51

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Auch wenn welt.de die Fahndungsaufrufe der Linksextremisten kritisch betrachtet, wirklich verurteilen tut sie es nicht. Man verweigert sich der Dimension und verharmlost das Ganze. Was hier geschieht ist das Niveau von Terroristen oder organisierter Kriminalität. Das ist das Niveau islamischen Terrorismus, wenn Polizisten in ihrer Freizeit hingerichtet werden. Das ist wie in Mexico, wo auch nach Dienstschluss der Polizist aufpassen muss nicht von Drogenhändlern ermordet zu werden. Aber für die Systempresse ist es zwar nicht gut, aber auch nicht wirklich schlimm.
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article171722180/G20-in-Hamburg-Die-gefaehrliche-Logik-ausgeflippter-Buergerkinder.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Der fokus schreibt über die „erschreckenden“ Gründe der sinkenden Flüchtlingszahlen. Jetzt wo in Libyen die Küstenwache ihre Arbeit macht kommen die armen Einwanderer nicht mehr durch und müssen dort unter schlimmsten Bedingungen ausharren. ABER, der focus verkehrt Ursache und Wirkung, nur um seine Ideologie zu verbreiten. Denn warum sind so viele in Libyen? Sie folgen nach wie vor der Einladung von Angela Merkel und dem Wunsch eines besseren Lebens. Der focus versucht durch Mitleid die Einreise von Einwanderern zu erzwingen die kein Recht auf Einwanderung haben. Nur weil der Betrug funktioniert, nur weil aus einem illegalen Aufenthalt ein legaler wird, nur deshalb kommen die Leute.
    Es ist ganz einfach so, wenn ich in einer Schlange stehe und immer wieder drängelt sich vorne einer in die Schlange, aber dieser wird trotzdem bedient, dann wird ein jeder das tun. Genau deshalb sind die Menschen in Lybien. Sie werden nicht verfolgt! Sie wissen, dass wenn sie es nach Deutschland geschafft haben, es ein leichtes ist die Einwanderung zu erzwingen!
    https://m.focus.de/politik/deutschland/kaum-jemand-spricht-darueber-das-ist-die-unangenehme-wahrheit-die-hinter-den-sinkenden-fluechtlingszahlen-steckt_id_8018272.html

 

 

 

 

 

 

  • Die süddeutsche beweist ihre Funktion als Hetzblatt von Linksextremisten. Setzt sie Strafverfolgungsbehörden und Straftäter auf eine Ebene und gesteht ihnen nicht nur gleiches Recht zu, sondern kritisiert auch nur die Polizei für ihr tun.
    Die Süddeutsche unterstellt der Polizei Hamburg sowohl Staatsanwalt als auch Richter umgangen zu haben und selbständig im Internet Unschuldige zu jagen. Umgangssprachlich kann von der süddeutschen deshalb nur noch als Schundblatt gesprochen werden.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/g-gipfel-die-g-ermittler-hilfssheriffisieren-die-oeffentlichkeit-1.3798091

 

 

 

 

 

  • Die ehemalige Familienministerin Kristina Schröder heult sich bei der welt aus und fordert, man solle die armen Politiker doch ihren Urlaub gönnen.
    Da sage ich doch mal ganz frech nein dazu! Es gibt gerade mal 17 Posten in der Bundesregierung, und da muss man sich klar sein das dies kein Zuckerschlecken ist! Wer diesen Beruf freiwillig ergreift muss mit dem Stress und Druck leben. Und wenn nicht finden sich sicher andere die dazu bereit sind.
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article171764313/Politiker-Jetzt-goennt-ihnen-endlich-Urlaub.html