Asyl 2

Zuletzt habe ich ja beleuchtet, wie in der Asyl-Diskussion Fakten durcheinander geworfen, und einfache Lösungen verweigert werden.

Dieses Mal will ich darauf eingehen, wer zu uns kommt und warum.

Das, entgegen allen Beteuerungen in 2015, es weder Frauen noch Kinder, also die besonders schützenswerten sind, die zu uns kommen, mussten Medien und Politik bereits zugeben.
Das es auch entgegen allen Beteuerungen keine Fachkräfte sind, musste ebenfalls eingestanden werden.

Da die meisten der Flüchtlinge aus Syrien kommen, sollten wir uns Syrien etwas genauer ansehen.
Syrien galt über lange Zeit als ein stabiler und hoch entwickelter Staat und war führend im Nahen Osten(Israel ausgenommen). Von 2000 bis 2010 steigerte Syrien seine Bevölkerung um ca. 5 Millionen Menschen. Das alleine sollte ja schon ein Zeichen sein, dass irgendetwas dort funktioniert, aber weiter.
Dass 81 % der Frauen und 92 % der Männer lesen können beweist den hohen Bildungsstandard des syrischen Bildungssystem. Zum Vergleich, in der Türkei können 95% der Bürger lesen.

Also warum erreichen Deutschland nur junge Männer ohne Bildung?

Ursprünglich war die syrische Bevölkerung nicht wirklich daran interessiert sich über den Erdball zu verteilen. Der Großteil suchte Schutz in den Nachbarländern und wurde dort durch das UNHCR versorgt.
Das bedeutete etwas Makaber ausgedrückt, dass in den vielen Flüchtlingslagern das Wirtschaftspotential eines zuvor erfolgreichen Landes zusammengetragen wurde.

Echte Einwanderungsländer wie die USA, Kanada, oder Australien wissen was das bedeutet. Wer zuerst kommt mahlt zuerst.
Wer auch immer gegenüber einem Vertreter dieser Länder den Nachweis eines Doktor-Titels oder Ingenieursabschluss machen konnte, saß mit seiner Familie in einem Flugzeug. Und das wohl schon vom ersten Tag an.
Da verwundert es wohl nicht, dass Jahre später, als die Menschen so sehr in den Flüchtlingslagern leiden mussten, keine Fachkräfte mehr dort waren.

Ein weiterer Grund ist, wie kommen diese“Flüchtlinge“ zu uns? Man kann getrost sagen, dass 99% der Asylbewerber illegal zu uns kommen. Das bedeutet, sie haben keine Erlaubnis erhalten nach Deutschland einzureisen und taten dieses trotzdem.

Aber wie geht das?
Nur durch viel Geld. Diese Menschen müssen für Sie unglaubliche Summen aufwenden um Verbrecher damit zu beauftragen, einen von ihnen nach Europa zu schmuggeln.
Und wir unterstützten diese Verbrecher, indem wir ihnen diese „Kunden“ abnehmen und bei uns aufnehmen.

Aber die ungeheure Summe für die Schlepper aufzubringen, ist nicht genug. Denn diese gehen mit ihren Kunden unmenschlich um, und die Kunden kennen auch untereinander keine Gnade. Exemplarisch seien die Fälle genannt, in welchen Christen auf offener See über Bord geworfen wurden. Nur die Stärksten überleben. Und das ist auch unter den Glücksrittern allgemein bekannt. Und deshalb schaffen es auch nur junge, kräftige Männer zu uns. Männer, die eine gewalttätige Tortur hinter sich haben und das nur, weil ihnen das Paradies versprochen wurde und Deutschland dieses Versprechen auch einlöst.

Was bedeutet das für die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel seit 2010?

Nicht nur, dass wir im internationalen Wettbewerb um tatsächliche Fachkräfte versagen, so lassen wir auch die echten Flüchtlinge im Stich!

Denn die Ärmsten können sich Schlepper nicht leisten.

Wir haben seit 2010 nicht eine Person gerettet, nicht eine Fachkraft hinzugewonnen, und haben aktiv dazu beigetragen, dass möglichst viele Menschen im Mittelmeer ertrinken.
Und haben dafür gesorgt, dass hunderttausende gewalterfahrene, gewaltaffine und durch den von Schleppern durchgeführten Transport traumatisierte Männer, unsere Gesellschaft mit Gewalt fluten.

Gute Arbeit Frau Kanzlerin.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s