Rechtsstaat und Ablenkung

Am Montag versuchten mehrere Polizisten einen illegal Eingereisten, aber durch Angela Merkel eingeladenen Gast, wieder nach Italien zurück zu bringen.
150 bis 200 seiner „Brüder“ umringten das Streifenfahrzeug und drohten mit der Ermordung der Polizisten, wenn ihr „Bruder“ nicht wieder freigelassen werden würde.

Das sind Situationen, die wir aus dem Kino kennen, jedoch spielen diese Filme in Afrika, aber nicht in Europa. Was diese Handlungen bedeuteten ist leicht erklärt, diese 150 bis 200 Afrikaner sind Rassisten! Sie erachten die Gesetze Deutschlands nur für Menschen anderer Rassen als gültig und sehen sich und ihre Rasse über dem Gesetz stehend (Weshalb es eine herrliche Ironie ist, dass linke Antirassisten diese Rassisten aufgrund ihrer Rasse unterstützen. Was die Linken selbst zu Rassisten macht.).

Doch am folgenden Donnerstag kam die Erlösung. Mehrere Hundertschaften der Polizei rückten 3 Tage nach dem fehlgeschlagenen Versuch in die Flüchtlingsunterkunft in Baden-Württemberg ein und stellten den Rechtsstaat wieder her!
Taten sie das wirklich? Zumindest sind sich alle Experten, Gewerkschaftsvertreter und insbesondere die Politiker, die für die Masseneinwanderung verantwortlich sind, darüber einig. Der Staat hat seine Stärke gezeigt, und damit ist alles wieder gut.
Doch ist es das wirklich?

Was ist wieder gut? Hat die vorgesehene Abschiebung stattgefunden? Wurden die 150 Täter für den Landfriedensbruch und die Gefangenenbefreiung bestraft? Natürlich nicht, der Rechtsstaat hat versagt, und die vom Gesetz vorgesehenen Maßnahmen wurden nicht getroffen.
Anmerkung:
Ja der Täter sitzt nun in Abschiebehaft, jedoch war dieses wieder einmal die Folge von medialer Aufmerksamkeit. Geplant war ein Transfer in eine andere Aufnahmeeinrichtung.
Es war also vorgesehen, den Täter für seine Tat zu belohnen! Wie es häufig geschieht, wenn es um Abschiebungen geht, werden Täter für Straftaten mit einem weiteren alimentierten Aufenthalt in Deutschland belohnt. Jeder Asylbetrüger wäre also dumm, nicht mit allen Mitteln, insbesondere strafbaren, gegen die Abschiebung zu kämpfen. Denn die Erfahrung zeigt, wer sich wehrt, beißt, betrügt, usw. der darf bleiben! Und egal was die Politik behauptet, das ist schon seit Jahrzehnten so und auch in Berlin bekannt. Deutschland belohnt die Brutalsten und Kriminellsten unter den Asylbetrügern, immer schon mit dem Aufenthalt in Deutschland. Und alle Verantwortlichen wissen das!
Doch zurück zum Thema. Egal was TV und Politik behaupten, was hier geschehen ist beschädigt Deutschland nachhaltig.
Denn was ist denn, wenn der nächste Migrantenmob die Herausgabe einer Person fordert, die gar nicht zu diesen möchte?
Wenn die Reinigungskraft in der Asylunterkunft durchaus attraktiv ist und alles was zwischen dem Mob und der Frau steht, eine oder zwei Streifen der Polizei sind?
Genügt es dann auch, wenn 3 Tage später, mehreren Hundertschaften die Unterkunft stürmen?

Was wir hier sehen sind Rückzugsgefechte, taktische Frontverkürzungen, so zumindest die NS-Propaganda damals. Der Rechtsstaat, der ohnehin nicht genug Personal oder Befugnisse hat, um der Lage Herr zu werden, versteckt sich hinter inszenierten Zurschaustellungen von Macht, die er gar nicht mehr besitzt.

Nur eine funktionierende Abschiebung kann ausreichend Abschreckung erzeugen, um Asylbewerber von Straftaten abzuhalten. Solange aber die Kriminellsten in Deutschland mit Aufenthalt belohnt werden, werden wir uns an derartige Guerilla-Taktiken gewöhnen müssen. Denn Erfolg motiviert zur Wiederholung, und diese 150 Afrikaner waren erfolgreich!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s